Über uns

Unsere eigene persönliche Erfahrung hat uns auf die Idee des One Button Phones gebracht. Unsere Eltern lebten in den letzten Jahren lange alleine und mehrere Hundert Kilometer von uns entfernt. Wie oft haben wir vergeblich versucht, sie telefonisch zu erreichen und uns große Sorgen gemacht.

 

 

Für über 80-jährige wird das Leben aufgrund abnehmender physischer und kognitiver Fitness immer schwerer. So hören sie einfach nicht mehr das Klingeln, finden das Telefon nicht sofort oder vergessen den Rückruf. Typischerweise möchte man sein alleinstehendes Elternteil mindestens einmal pro Tag anrufen und nachfragen, ob alles o.k. ist.

Erreicht man seine Lieben nicht, werden die Sorgen plötzlich groß, dass etwas passiert ist – und man ist aus der Distanz völlig hilflos. Und die Panik steigt, je länger man es vergeblich sucht. Soll man einen Nachbar anrufen oder gar die Polizei?

Oft sind die Sorgen grundlos – aber was soll man in diesem Moment nur tun? Wie kann man sich von dieser Unsicherheit befreien? Was würden Sie in diesem Moment geben, um von diesen Sorgen sofort befreit zu werden?

Da wir selbst in den 1990 Jahren im Mobiltelefongeschäft in der Entwicklung und im kaufmännischen Bereich tätig waren, haben wir uns entschlossen, selbst ein einfaches, insbesondere für ältere Menschen geeignetes, Einknopf-Armbandtelefon auf den Markt zu bringen – das One Button Phone … für einen sorgenfreien Alltag.

Darien Wallace ist Gründer der venyard GmbH und selbständiger US-Patentanwalt. Nachdem er sein Chemiestudium in Yale, USA, und sein Jurastudium in Standford, USA beendet hatte, arbeitete er als US-Anwalt und dann für die Siemens AG. Hier war er Leiter der Finanzabteilung in Moskau, kaufmännischer Leiter des Bereiches Mobile Netze sowie Leiter von SBS Ventures in München.

Dr. Edgar Jochheim ist Gründer der venyard GmbH und Berater für Systematische Innovation. Nach seinem Maschinenbaustudium an der RWTH Aachen begann er seine berufliche Karriere bei der Siemens AG, München, als Ingenieur in der Mobilfunktelefon-Entwicklung. Zur selben Zeit promovierte er am Institut für Kunststoffverarbeitung IKV zum Thema methodische Vorentwicklung. Danach arbeitete er für die Gruppe von Otto Wolff von Amerongen und ist ab 2004 selbständig. Seit 2009 ist Edgar Geschäftsführer der venyard GmbH.